Fünf Monate rum…

…von der einjährigen Auszeit. Was ist passiert? Wie habe ich die Zeit genutzt?

Es bewahrheitet sich ein weiteres Mal, was ich schon seit Jahren immer wieder wiederhole: Entweder ich lebe oder ich schreibe darüber. Da ich im August kaum gebloggt habe, passt das sehr gut.

Gerade einmal zwei Blogeinträge über meinen Aufenthalt in Barcelona und Andorra habe ich geschafft. Damit habe ich noch nicht einmal alles berichtet, was ich im Juni gemacht habe, von dem, was ich noch im Juli erlebt habe (oder gar im August selbst) ganz zu schweigen!

Ich habe die Tage nicht nachgezählt, aber ich war maximal eine Woche zu Hause. Dabei habe ich noch nicht einmal ein einziges neues Land von meiner Liste geschafft und war „nur“ in zwei verschiedenen anderen Ländern. Aber ich bin herumgereist und habe ganz viel Musik gemacht. Der stärkste Eindruck, der sich immer wieder einstellt, ist:

Das Leben ist schön.

Und das ist ja das einzige, was wirklich zählt in diesem Jahr Auszeit. Denn das war das Ziel: Soviel machen, dass der Kopf mit neuen Eindrücken überflutet wird und kein Platz mehr für die alten, negativen Gedanken ist. Das habe ich nach fünf Monaten wirklich geschafft.

Das klingt sehr ähnlich wie das, was ich schon vor einem Monat geschrieben habe. Aber damals hätte das auch die momentane Hochstimmung im Sommerurlaub sein können. Jetzt weiß ich: Das ist sogar noch besser, denn es ist geblieben. Und ich fühle mich nicht mehr wie ausgewechselt, sondern wieder wie ganz der alte (wenn auch in jüngeren Jahren).

Könnte ich mit einer Zeitmaschine zwei oder drei Jahre zurückreisen und mir selbst erzählen, was mir in letzter Zeit passiert ist und wie großartig sich alles anfühlt – ich würde es mir nicht glauben können. Was soll ich da noch lange herumreden – lieber ein wenig Musik (die auch ganz leicht auf Ukulele nachspielbar ist)!

Coldplay: Fix You

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fünf Monate rum…

  1. Pingback: Vor dem Ende der Auszeit | DĴ Kunar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s