Kirmes

Anfang Oktober war Kirmes in Nordwalde. Für die Nordwalder Kirmes gilt: Egal, wo man sich ansonsten in der Weltgeschichte herumtreibt, zu dieser Zeit muss man in die alte Heimat zurückkehren! Dieses Jahr war ich nur am Samstagabend da, aber das reichte, um die Freunde in Nordwalde wiederzusehen. Ich hatte natürlich einiges zu erzählen von meinen Reisen und was ich in dem Jahr Auszeit alles schon erlebt habe. Ich bekam dafür zu hören, dass man mir ansehe, dass ich viel entspannter und glücklicher sei. Insofern war das auch ein wichtiger Kontrollpunkt: Wir würde ich zu Hause wahrgenommen?

Ich habe keine Ahnung, warum das so ist, aber das Lied „Ich und Rocky Waschbär“ gehört zum festen Kirmes-Repertoire. Früher wurde das immer in der „Raupe“ gespielt. Leider gibt es seit einigen Jahren die echte Raupenbahn nicht mehr, da das neue Karussell, das an derselben Stelle steht, kein Verdeck hat. Trotzdem kam mit dem Lied die typische Kirmesstimmung auf.

Advertisements

2 Gedanken zu „Kirmes

  1. Pingback: Kempen | DĴ Kunar

  2. Pingback: Acht Monate rum… | DĴ Kunar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s