Niederlande

In dem ständigen Wettstreit, etwas zu erleben und darüber zu bloggen, ist die zeitliche Differenz zwischen „schreiben“ und „treiben“ endlich wieder auf wenige Wochen zusammengeschrumpft. Berichtet habe ich alles bis Anfang November.

Nachdem ich eine Woche zuvor in Deutschland unterwegs gewesen war, fuhr ich übers Wochenende auf ein Esperantotreffen nach Wijk aan Zee in die Niederlande. Das war zwar kein neues Land für mich in diesem Jahr, da ich ja bereits in Enschede gewesen war, aber es ging wieder ans Meer – zum ersten Mal seit Barcelona Ende Juni, wie ich feststellen musste.

Da diesmal ein Auto zur Verfügung stand, setzte ich meinen lange gehegten wahnwitzigen Plan in die Tat um und packte zum ersten Mal alle acht Ukulelen ein, die ich zu diesem Zeitpunkt besaß und in der Wohnung in Münster hatte. Benutzt habe ich am Ende nur vier, aber es war einfach schön, sich einmal diesen Spaß gegönnt zu haben.

An beiden Abenden arbeitete ich – wie zuletzt Ende September in DJ zuletzt in Polen – als DJ. Diesmal hätte mir die Technik fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es fehlten Adapter, um die Boxen anzuschließen. Schließlich improvisierten wir mit einem Gitarrenverstärker und einem Ukulelekabel. Für den kleinen Raum reichte das.

Am Samstag machte ich mehrere Spaziergänge am Meer. Das war eine ganz einfache Sache, aber schön.

Und ansonsten war es toll, so viele Freunde wiederzusehen und einfach mit ihnen zu quatschen. Am Sonntag war dann der 09. November, an dem ich mich an den Mauerfall vor 25 Jahren erinnerte und Schokolade verteilte. Insgesamt eine schöne Gelegenheit, ein wenig Spaß und Freude zu tanken.

Advertisements

5 Gedanken zu „Niederlande

  1. Pingback: Von Münster nach Marseille in drei Zügen | DĴ Kunar

  2. Pingback: Pavia | DĴ Kunar

  3. Pingback: Neun Monate rum… | DĴ Kunar

  4. Pingback: Jahresende | DĴ Kunar

  5. Pingback: Amsterdam | DĴ Kunar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s