Platz für Gefühle

Ich bin auf der Suche nach dem verlorenen Groove. Vier Blogeinträge fassen jeweils alle Blogeinträge aus einem Quartal zusammen:

Zuletzt habe ich darüber gebloggt, dass es normal ist, mich einsam zu fühlen.

Ich habe einige schwierige Tage hinter mir. Der Weg zurück in die Normalität, ins Leben danach, wird deutlich länger werden, als ich es gehofft hatte.

Natürlich habe ich ein wenig Angst, dass es so lange dauern wird wie in den Jahren vor der Auszeit. Wenigstens habe ich im Vergleich zu damals eine Vision von einer selbstbestimmten Zukunft.

In den letzten Tagen sind mir einige Sätze dazu eingefallen: Glücklich sein ist keine Leistung (die man jemand anderem gegenüber schuldig ist und erbringen muss). Ich habe das Recht, mich schlecht zu fühlen, wenn es mir nicht gut geht, und damit auch offen umzugehen.

Der erste Schritt zur Überwindung der Bitterkeit besteht darin, den Schmerz zuzulassen. Dafür ist es notwendig, vergangene Verletzungen anzusprechen. Das habe ich getan und das war sehr wichtig.

Und zuletzt: Da ich aus einer Situation komme, in der man mir signalisierte, meine Gefühle und Bedürfnisse seien ein Problem / eine Last / nicht richtig, ist es kein Wunder, wenn die Psyche jetzt darauf besteht, Gefühle zu haben und sie auszuleben, egal was es kostet. Deswegen bin ich rationalen Argumenten und Appellen an meine Vernunft fast nicht zugänglich; das musste ich viel zu lange tun.

Viel wichtiger ist die Frage: Habe ich einen Grund, wütend / traurig / enttäuscht / erschöpft zu sein?

Oh ja, mit meiner Geschichte ist es absolut richtig, mich so zu fühlen. Insofern geht es nicht darum, irgendwelche Durchhalteparolen zu finden, sondern den Gefühlen ihren Platz zu geben – egal, ob es gerade passt oder nicht.

11 Gedanken zu „Platz für Gefühle

  1. Pingback: Vom Groove geträumt | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  2. Pingback: Gesunde Angst | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  3. Pingback: Lieben können | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  4. Pingback: Verletzbarkeit macht liebenswert | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  5. Pingback: Druck für Veränderung | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  6. Pingback: Der Traum vom Reisen | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  7. Pingback: Hochsensibel und Spaß dabei | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  8. Pingback: Der eiserne Heinrich | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  9. Pingback: Wellen der Gefühle | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  10. Pingback: Resturlaub zur Sommersonnenwende | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

  11. Pingback: Auf dem Weg zur richtigen Mischung | Auf der Suche nach dem verlorenen Groove

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s